Schnelle, gesunde Gerichte zum Nachkochen

Ich beschäftige mich seit Jahren intensiv mit dem Thema Nahrung und habe es mir zur Aufgabe gemacht, darüber zu informieren. Aus diesem Grund habe ich nun auch einen Youtube-Channel eingerichtet. In diesem Channel werde ich regelmäßig Video-Cooking Einheiten veröffentlichen, um euch zu zeigen, dass gesunde Nahrung ganz einfach sein kann und weit mehr kann als nur satt zu machen!  Denn das, was wir essen, sorgt zu einem sehr großen Teil dafür, dass wir gesund bleiben und Stress, Alter und chronische Erkrankungen einfach besser in den Griff bekommen.

Hier gehts zur ersten Video-Cooking Einheit und im folgenden Text könnt ihr nachlesen, welche Lebensmittel besonders gesund für euch sind. Natürlich findet ihr auch das Rezept zur ersten Video-Cooking Einheit in diesem Blog-Eintrag. 🙂

Die Herausforderung für den Alltag ist allerdings:

  • Die Zubereitung muss schnell und einfach sein.
  • Die Lebensmittel müssen leicht erhältlich sein.
  • Es muss unseren „Qualitätsanforderungen“ entsprechen.
  • Es muss gut schmecken und uns satt machen.
  • Wir wollen danach nicht ins „Fresskoma“ fallen und ein Verdauungsschläfchen abhalten müssen, sondern energiereich in den Nachmittag starten.

Die wichtigsten Entscheidungskriterien bei der Lebensmittelauswahl sind mit Sicherheit die Lebensmittelqualität und Nachhaltigkeit. Folgend möchte ich euch zeigen, welche Nahrungsmittel besonders gut für unseren Körper und unsere Gesundheit sind und auch bei der Gewichtsregulation helfen.

Gemüse, Obst, Kräuter und andere Pflanzen

Gemüse, Obst, Kräuter und andere Pflanzen sollten regional und biologisch sein. Damit versorgen wir uns bestens mit Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen u.v.m. Gemüse und Obst sind auch unsere hauptsächlichen Kohlenhydrat Spender. Alimentäre Redox-Antioxidantien in Gemüse und Früchten und noch mehr in Gewürzen sowie Kräutern tragen dazu bei, oxidative Schäden zu verhindern und schützen damit signifikant vor Krankheit und Alterung. Für die Gewichtsregulation gilt: von Gemüse, Obst, Kräutern und allen essbaren Pflanzen können wir wirklich viel essen!!! Es hat eine hohe Dichte an Wirkstoffen und wenig Kalorien.

Proteine

Fisch, Eier und gut gehaltenes Fleisch sind unsere Hauptproteinspender. Eine gute Eiweißversorgung verbessert unser Bindegewebe und unsere Muskulatur, ist wichtig für die Bildung von Enzymen aber auch für unser Immunsystem und die Bildung unserer Hormone sowie Neurotransmitter. Außerdem ist eine proteindeckende Nahrung wichtig für die Wärmeregulation im Körper und hilft wiederum enorm bei der Gewichtsregulation.

Pflanzliche Proteine wie Hülsenfrüchte kann der Körper nicht so gut aufnehmen wie tierische. Außerdem haben Hülsenfrüchte negative Auswirkungen auf unsere Darm-Gesundheit. Dieses Thema werde ich aber in einem anderen Artikel genauer behandeln. Auf unsere tägliche Proteinzufuhr sollten wir täglich achten: zu viel ist nicht gut, zu wenig aber schon gar nicht. Derzeit wird 1 g pro Protein pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag empfohlen.

Fette

Die Versorgung von hochwertigen Fetten wie Olivenöl, Kokosöl und anderen ist ebenfalls sehr wichtig für unsere Gesundheit. Fettarm essen hat sich leider wirklich durchgesetzt. Allerdings brauchen wir Fett in der Nahrung ganz dringend: zum Beispiel ist Fett eine wichtige Bausubstanz für die Zellmembranen, es transportiert die fettlöslichen Nährstoffe und Vitamine und ist eine wichtige Ausgangssubstanz für unsere Hormone. Abnehmen funktioniert viel leichter, wenn man ausreichend Fett isst. Es geht ausschließlich darum, welche Fette man verwendet und um ihre Qualität. Genauere Informationen zu diesem Thema könnte ihr in meinen folgenden Blog-Einträgen nachlesen.

Zum Abschluss folgt jetzt noch ein super schnelles und gesundes Rezept. Am besten gleich ausprobieren. 🙂

Orientalischer Fischeintopf mit Zitrone

Zutaten für 2 Portionen:

2 Handtellergroße Fischfilets

2 Stück Zwiebeln

1 Knoblauchzehe

½ Stange Lauch

2 Stück Karotten

1 Flasche gestückelte Tomaten

½ Zitrone

1 Messerspitze Ceylon Zimt

1 TL edelsüßer Paprikapulver

1 TL Kurkuma

½ TL Kreuzkümmel gemahlen

Ev. Koriander

¼ Bund Petersilie

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch schälen, halbieren, in Scheiben schneiden und mind. 5 Minuten ruhen lassen. Währenddessen die Lauchstange in 1 cm dicke und die Karotten in Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch in einem großen Topf bei mittlerer Hitze in ein wenig Olivenöl andünsten lassen. Nach ein paar Minuten die Karotten, den Lauch hinzufügen und weiter rühren. Die Gewürze hinzufügen und weiter dünsten. Oft umrühren. Die Zitrone gut waschen und in Scheiben schneiden. (ich schneide die Zitronen in Scheiben und viertel sie dann – schmeckt mir besser). Die Kerne entfernen. Die Zitronenstücke und die Tomatensauce in den Topf geben und wieder umrühren. Ev. einen Schuss Wasser hinzufügen. Salzen und pfeffern, dann die Fischfilets in Stücke schneiden und vorsichtig in den Eintopf rühren. 10 min ziehen lassen, abschmecken und mit Petersilie oder Koriander anrichten.

Viel Spaß beim Nachkommen und guten Appetit 😊

 

Top